E-Klasse-AMG-Bremsenumbau Thread (W210/W211/W212)

  • Mahlzeit,


    ich würde gerne mal ein Zitat aus einem anderen Forum hier einbringen und fragen, wie Ihr Spezis das bzgl. der Aussage zu den W140 Sätteln an der HA bewertet, insbesondere der Aussage, dass sie an einer Limo quasi zu stark sein könnten:


    Ab 4 Kolben Sattel gibt es einen kleinen und großen Kolben pro Seite. In der Praxis versucht die Seite vom Belag, die auflaufend ist, sich in die Scheibe zu ziehen. Das hat zur Folge, dass der Belag nach paar Tausend Km wie ien Keil abgefahren wäre. Damit das nicht passier, wird der Belag auf der auflaufenden Seite von einem kleineren Kolben gedrückt. Das im richtigen Verhältnis zum größeren Kolben, lässt den Belag gleichmäßig abnutzen.

    Also wäre es ein völliger Blödsinn, den Sattel seitenverkehrt zu verbauen.

    Ich fahre in mein T Wagen vorn die 4 Kolben vom 420/430 Vormopf. Das allein hatte nach meinen Geschmack die Bremskraft zu sehr auf die Vorderachse geschoben. Dann habe ich die Sättel vom w140 V8/V12 und die Scheiben vom 55 AMG (300x22) hinten verbaut. Alles plug & play und selbst die Scheiben kosten fast nix. (Sättel sind Schüttgut beim Verwerter) Die Steigerung der Bremskraft ist enorm angestiegen. Das Fahrzeug bremst viel gleichmäßiger, senkt sich nicht mehr so in die Vorderachse ein. Es bedarf viel weniger Pedaldruck, die Reserven und die Giftigkeit des Ansprechen sind für einen 210er erstaunlich. Die SBC im w211 mit 330vo/300hi Sportpaket Bremsen war deutlich schlechter. Der w203 V6 (300vo/290hi) aus der Familie fährt sich wie Trommelbremsen. Einzig, mein 190E 16V mit ebenfalls größeren Bremsen auf beiden Achsen fährt sich gleich Überlegen auf der Bremse mit mehr Durchhaltevermögen durch das geringer Fahrzeuggewicht.

    Die w140 Sättel haben noch mal einen größeren Kolben wie die 55AMG Sättel. Die 140er haben 46mm, der 55er/430mopf 42mm, alle anderen T bis 430Mopf nur 40mm Bremskolben und 290mmx12mm Scheiben. Die Steigerung der Bremskraft zwischen Serie und w140 Sättel ist nur durch die Kolbenfläsche schon enorm. Solche kombi würde ich aber nur bei T Modellen fahren, da sie deutlich schwerer auf der hinterachse sind. Bei mir kommt AHK und LPG noch dazu. In einer Limo kann die Bremskraft zu viel auf der Hinterachse werden.


    Im weiteren Verlauf habe ich mir dann noch die Frage gestellt, ob auch die Vorderen verbaut werden könnten, jedoch scheinen auch die hinter den Scheiben verbaut zu sein, wie auch beim C.

  • Was im Prinzip das bestätigt was ich zum Kolben-∅ geschrieben habe.


    Fahre ja im Alltag einen abgetakelten E430T mit Tewes Vierkolben. Ich kann das nur bestätigen. Das Auto bremst auch aus 250 km/h souverän herunter. Da ich 215/55 R16 fahre, wüsste ich nicht wann oder wo mir eine größere Bremse helfen könnte. Habe den Haufen gestern 40 km vom Feinsten durch die Gegend geballert. An einer Stelle hatte es Spaziergänger mit Hund und es gab keinen Bürgersteig. Also aus 1XX km/h auf 20 km/h zusammen gebremst. Einfach aus Rücksicht. Damit habe ich mehr kaputt gemacht als heile. Die armen Leute waren total verunsichert, weil ich trotz wenig forcierter Benutzung des Pedals derart laut war (ABS), dass sie Angst hatten, dass ich die Kontrolle verloren habe. Das tat mir voll leid, weil die beinahe ins Feld geflüchtet waren. Was ich damit meine: die Bremse könnte nicht besser sein. Vielleicht wenn die Felgen schwerer und größer wären mit UHP Reifen oder so. Wenn er hinten noch etwas beherzter zubeißen würde...perfekt!


    Ich finde es auch geil 16" Felgen fahren zu können. Bequem und unscheinbar.


    Habe ja noch n paar BMW. Habe eine ∅ 324 mm Scheibe vorne. Aber Einkolbenschwimmsattel. Musste mal aus 260 km/h auf 120 herunter bremsen. Ein Wort: Katastrophe!!!

    Zum E430T eine unfassbare Enttäuschung.

  • 95% aller krummen Bremsscheiben erzeugt man nach dem Einbau. Selbst gehärtete Scheiben müssen eingebremst werden. Machen viele falsch..


    Natürlich gibt es genug Gaskranke, die Scheiben noch im Betrieb krumm bekommen :pfeif:

    Hätte da mal ne Frage zu bzw. auch schon das Problem :)


    Hab seit kurzem ...(ca 1500KM) auch neue Scheiben und Beläge vorne von ATE, musste auffer Bahn aber 2 mal kräftig Bremsen, seither hab ich ein gutes Vibrieren wenn ich bremse, also merkt man deutlich am Lenkrad, aus höheren Geschwindigkeiten natürlich schlimmer.

    Wenn man langsam rollt und ganz sanft bremst, merkt man schön das Eiern bzw die Unwucht vorne, schätze mal ich hab ne krumme Scheibe oder?


    316er x 28mm

    420er 4Kolben Zange

  • ATE ist für MICH nichts brauchbares, zumindest im Bremsscheiben und Belagbereich.


    Wenn zu mir ein Kunde mit ATE kam hab ichs nicht mehr verbaut, hatte bei 75% der verbauten Teile immer ärger.


    Brembo, Zimmermann (auch die gelochten) sind ohne Probleme zu fahren (mit passenden Belag).


    Selbst für die Sparfüchse hab ich NK verbaut, was nichtmal 5% Ausfall brachte.

  • ATE ist für MICH nichts brauchbares, zumindest im Bremsscheiben und Belagbereich.


    Wenn zu mir ein Kunde mit ATE kam hab ichs nicht mehr verbaut, hatte bei 75% der verbauten Teile immer ärger.


    Brembo, Zimmermann (auch die gelochten) sind ohne Probleme zu fahren.

    Meine Erfahrungen sind genau andersrum.

    ATE: nie Ärger gehabt

    Zimmermann: kommt aufs Auto an, Erfahrungen durchmischt.

    Brembo: gerade beim AMG sind die Scheiben und Beläge für den 55er (einteilig 360mm) sehr großer Schrott! Und da können einige hier im Forum ein Lied von singen.

  • Wenn bei mir die Bremsen am S55 fällig sind wird ich auf EBC gehen. Gelochte Premium Sportbremsscheiben (wie OEM) sowie Redstuff Beläge.

    Hab von Brembo an den AMG´s bisher auch nicht soviel positives gehört.

    Von ATE hört man gemischtes.


    Und dann wird es mit Bremsscheiben die ne ABE haben bzw. eintragungsfrei sind schon eng.

  • Da gehen die Meinungen auch wieder weit auseinander, meiner Meinung nach alles was für die Strasse von EBC kommt ist Müll und wurde nur gehyped wie früher Auspffanlagen von Bastuck.


    Ich fahre jetzt vorne die sooooo schlechten 2 Teiligen Brembo Scheiben in 390x36 und hab keinerlei Probleme.


    Hinten fahre ich Einteilige von Brembo und auch keine Probleme

  • So schlecht sind die EBC Sachen auch nicht.

    Bremsleistung mit YelloStuff ist besser als original.

    Scheiben waren auch O.K.

    Die bessere Bremsleistung wurde über Verschleiss erreicht.

    Wunder darf man keine erwarten, aber def. besser als Serie.

    Vorteil ist halt Plug&Play mit Zulassung.

    ...nicht verzagen, wenn alles kaputt ist, bleibt wenigstens noch der Schlüsselanhänger...
    ....................................... kann denn Leistung Sünde sein ?......................................

  • Hab die Grooved Black Dash Disc und Yellow Stuff Beläge auf dem E39.

    Vorallem morgens wenn Feuchtigkeit auf der Scheibe ist kann es sein das man bei der ersten Bremsung denkt man hat eine Fahrradbremse.^^

    Dafür sind sie Bombe sobald sie etwas wärmer sind.:thumbup:

    Ansonsten habe ich die seit 55tkm drauf und sie zeigt eher wenig Verschleiß für die Laufleistung, allerdings rubbeln die Scheiben inzwischen auch.