Beiträge von spaetbremser

    Straffere Federn bekommst du von KAW, Eibach und H&R.

    Dämpfer würde ich folgende nehmen:

    Bilstein B4 = Sänfte und weich wie original

    Bilstein B6 = vergleichbar mit den alten W124 Sportlinefahrwerken

    Bilstein B8 = etwas straffer, aber nicht hart

    Bilstein B8 short travel = bei reichlich Tieferlegung geht daran kaum was vorbei, wenn man einen brauchbaren Restkomfort haben will.


    Krass hart und tief:

    Federn und Dämpfer von Hubers-Garage


    Das Fahrwerk des R129 ist an der VA identisch mit dem des W124.

    Der Umbau ist praktisch durchaus möglich.

    Ich habe mit Ralf ( C41) neulich einen E320 (W211, 2003, Motorsteuergerät ME2.8, W5A330) umgebaut auf die 3,7l Variante.

    Das funktionierte gut. Im Steuergerät musst nur die Codierung angepasst werden.

    Wichtig hierbei sind die Einspritzdüsen vom 3,7l.


    Drum Prüfe als erstes, ob du ME 2.0 oder ME 2.8 als MSG verbaut hast.


    Wegen den 35Nm mehr Drehmoment ggü. dem 320er (auch mit W5A330) brauchst du dir bei deinem Getriebe (auch W5A330) keine Sorgen machen.


    Was muss sonst noch angepasst werden? Bremsanlage!

    Der Rest sollte so funktionieren.

    Harman Kardon Logic 7
    Habe aus meiner E-Klasse T-Modell 320 CDI die Original Lautsprecher gegen Harman Kardon Logik 7 ausgetauscht. Auch das AGW habe ich gegen das Harman getauscht…
    www.motor-talk.de


    Rüdiger (alias Teddybaerchen) fragen.

    Der hat da echt viele Optionen.

    ich hab auch das Teddybärchen-Set.

    Was verbaut wird, ist abhängig davon, was du willst:

    - Einsteiger-Version mit Serien-Hochtöner

    - Advanced mitbesseren Hochtönern und auch da, abhängig von den Hochtöner-Modellen

    - High-End mit sehr hochwertigen Hochtönern und hochwertigen Weichenkomponenten.


    Ich habe die Advanced-Version mit 7x Focal TNK-Hochtönern und noch nicht reingeschaut.

    Hallo Ismail.


    erst ein mal ein herzliches Willkommen.


    Ich persönlich bin kritisch gegenüber den von dir gewählten Komponenten für den 55K-Umbau.

    Zum Einen halte ich das Belt Wrap Kit für Schrott.

    (Erläuterung findest du hier: [55 Kompressor] Teil 2: Belt Wrap Kits : spaetbremsers Star Diagnose Blog (motor-talk.de))


    Zum Anderen bin ich kein Fan von so kleinen Kompressorrädern.

    Warum?

    Zum Ersten habe ich in der Bearbeitungsqualität noch nichts wirklich gutes gesehen (Toleranzen, Presspassungswahl, Lüftspiel...)

    Zum Zweiten sind die meisten aus Alu gefertigt. Das zeugt mMn -zusammen mit der Fertigungsgenauigkeit- von mangelnden Ingenieurskenntnissen.

    Zum Dritten habe ich noch keine Lager auf dem Markt gefunden, die den anliegenden Belastungen dauerhaft standhalten. Der Innenring kann nicht kleiner werden, aber der Aussenring wird kleiner um den kleineren Raddurchmesser zu ermöglichen.

    Ergo müssen die Walzen/Kugeln im Lager kleiner werden. Gleichzeitig wird die Drehzahl des Rades höher und die Leistungsaufnahme des Kompressors. Folglich auch des Lagers. Damit steigt die Eigendrehzahl und die Last auf die Kugeln/Walzen im Lager. Das reduziert die Haltbarkeit und die Pittingneigung. Nicht umsonst schreien viele nach kurzer Zeit (5.000-25.000km) bereits nach neuen Lagern (nachzulesen in diversen Facebook-Gruppen und zB. bei MBworld).


    Hinweis: mir geht es nicht drum, die Produkte der anderen schlecht zu machen. Ich will nur erwähnt wissen, dass die Lösungen, die ich gewählt habe nicht vom Himmel gefallen sind.


    Wenn es um Software geht, ist die Frage, was du genau haben willst?

    Soll es eine Einzelabstimmung werden? oder eine fertige Software von einem gleichen Umbau?

    Welchen Sprit willst du fahren?

    Sind weitere Umbauten geplant?


    Für ein 77er Kompressorrad hätte ich eine erprobte Software auf 98 Oktan (Super Plus) und auf 102 Oktan (Aral Ultimate).

    Die kann ich dir vor Ort bei mir (südwestlich von Stuttgart) aufspielen oder "Antique Remote" (Du schickst mir dein Steuergerät und nach der Bearbeitung schicke ich es dir zurück)

    Kann die Funkantenne der neuen Schlüsselcharge nicht richtig funktionieren?


    Die Firmen können ja keine neuen originalen Schlüssel bestellen, sondern nur China-Nachbauten.

    Wenn da die Funkantennen nicht (richtig) funktionieren, ist das Signal zu schwach.

    ODER: die haben für den neuen US-Schlüsselrohlinge mit falscher Sendefrequenz verwendet

    Die Ursache des roten Bremsstaubs ist gefunden.


    Das Spannschloss der Handbremse hat sich dauerhaft entschieden in einer leicht vorgespannten Position zu verharren und fest zurosten


    Dadurch wurde der Belag der Handbremse komplett verbrannt und die Trommel der Bremse hat fleißig vor sich hin gerostet und auch die Belagreste (Krümel des verbrannten und brüchigen Belags) wurden weiter zermahlen.


    Links hat die Handbremse minimalste Gebrauchsspuren.


    Ich werde jetzt erst mal alles neu machen (Scheiben, Beläge, Handbremsbeläge).

    Ein neues Spannschloss ist gestern schon montiert worden (war bei Racecartec noch auf Lager).

    Die Faustregel sagt je 100PS Mehrleistung eine Stufe kältere Kerzen.


    Im M113ML gibts da „fachkundige Voodoomeister“ in den USA, die meinen da viel rauszuholen.


    Ich kann sagen: bis 720PS gibts keinen messbaren Unterschied im M113ML.


    Insofern würde ich mir im M157 da keine Sorgen machen.


    Und: so manche Äußerung von Pierre Zimmer ist auch an der Realität komplett vorbei.

    (“Kerzen nur mit Drehmoment anziehen, damit sie alle die identische Ausrichtung haben…”)

    Du könntest mal versuchen, die Scheiben und Beläge von rechts nach links zu tauschen und schauen, ob der Verschleiß mitwandert. Wie alt ist die Bremse hinten, bzw. wie viel KM hat die runter? Ist das generell normal, dass die hinten soviel Verschleiß hat? Bei mir ist gefühlt hinten fast nie Bremsstaub. Benutzt du Felgen Reiniger? Vielleicht hat der Reiniger den Belag geschwächt :/

    Die Bremse hinten ist 2014 montiert worden.

    Die Scheiben und Beläge haben etwa 65.000km drauf.

    Insofern finde das übermäßig verschlissen.


    Zudem habe ich Distronic.

    Da bremst der bei Distronic-Bremseingriff nur auf der HA.