C63AMG w205 Differential Umbauten.

  • Hallo Sternfreunde.

    Da inzwischen einige meiner Freunde die neuere c63 w205 Generation mit 7G Tronic fahren und mich öfters mal fragen was man so tuning mäßig machen könnte. Sage ich denen immer mach erstmal ein kurzes Differential rein.


    Jetzt tut sich allerdings die frage auf welches Modell der C63 w205 Reihe,Limo -Coupé, evtl. Amg GT-x hat welche Übersetzung und was macht da wirklich Sinn sich einzubauen.

    Ich bin selbst schon die Limo als c63s gefahren und kann sagen der Wagen ist extrem lang übersetzt ist.

    Hier mal ein Video link wo man es gut erkennen kann.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    LG

  • Habe mal mitbekommen das ein Coupe ein etwas kürzeres diff haben soll.... ob das halt kurz genug wäre ist wiederum die andere Frage:/

    Falls es denn überhaupt so ist.


    Interessant das ja doch einige Baureihen wieder die gleiche Aufhängung haben.

    Aber wenn man halt einen "S" mit elektromechanischer sperre hat wird es bestimmt wieder schwieriger andere Baureihen zu "Missbrauchen" als teile spender.

  • Moin,


    Es ist etwas off-topic, auch nur kurz in die Runde geworfen.

    Ich hätte ein Drechsler HAG215 passend für meinen C55 an der Hand, mit 60*/90* Vorspannung.

    Heißt daß 40% Sperrung auf Zug und 10%auf Schub?


    Was erwarte ich von so einem Invest für ein Sommerauto ohne Rundstreckenamnitionen?


    Habt Dank BRGDS


    Oliver

  • Hallo Oliver.

    Ich meine das sind die Rampenwinkel.

    Die müsste man dann umrechnen.

  • ich hab in meinem eine Quaife und im 55er von schwiegervaddern eine drechsler sperre ... ich würde immer für den Alltag zu quaife (torsen sperre) greifen da im prinzip völlig unauffällig. wenn man mit dem 211er aus der auffahrt fährt merkst deutlich das versetzen der Hinterräder, das empfinde ich für einen alltagsbomber schon sehr störend

  • mit 60*/90* Vorspannung.

    Sollen das 60° Rampenwinkel sein?


    Das ließe sich über Trigonometrie dann errechnen.



    Ich habe im W212 4-Matic die Lamellensperre und im 540i ebenfalls eine Lamellensperre mit 25% und 120 Nm Festsperrwirkung. Bei den 2,2 Tonnen im AMG ist das weder auf der Bremse noch beim Einlenken spürbar. Fetthenne bleibt Fetthenne. Im Alltag weder zu hören noch großartig zu spüren.


    Beim 540i ist das so eine Sache. Merkt man schon definitiv im Einlenkverhalten.

    Werde da irgendwann auch auf eine Wavetrac umbauen. Ebenfalls Torsen, aber mit Festsperrwirkung.

  • Sollen das 60° Rampenwinkel sein?

    moin Marc,

    Ja, das ist es. Ich weiß nicht wie ich den Kringel (Gradzeichen) kreieren kann🤔.



    Da es eine Drechsler Sperre ist, habe ich die einfach einmal gefragt.

    Hier die Antwort::


    „Sehr geehrter Herr ....,



    die Prozentangabe für den Sperrwert hat ihren Ursprung bei ZF Lenksysteme, welche die ersten Lamellensperren ausgeliefert haben. Hier waren die Berechnungen noch simpel, da die verbauten Rampenwinkel auf Gas- und Bremsseite sowie die Anzahl der Reibscheiben immer identisch waren.

    Unser Ziel war immer und ist es nach wie vor das Handling der Fahrzeuge deutlich zu verbessern und dafür empfehlen wir unterschiedliche Winkel auf Gas- und Bremsseite. Zudem variiert die Anzahl der verbauten Lamellen (Reibscheiben), was eine Umrechnung in Prozent nicht nur sehr ungenau, sondern auch noch sehr zeitaufwändig macht. Der Sperrwert (auch Setup genannt) wird bei Drexler Automotive in Winkel angegeben, welche sich auf den Druckstücken befinden. Umso kleiner der Winkel, desto aggressiver das Sperrdifferential.



    Das Setup 60°/90° mit Preload (Vorspannung), das Sie angegeben haben, ist für jemanden gedacht, der hauptsächlich auf der Straße unterwegs sind.



    Ich hoffe ich konnte Ihre Frage beantworten.“



    Aha - nu weiß ich immer noch nicht, ob ich sowas brauche oder nicht. 🤔


    BRGDS


    Oliver

  • Blöde Frage, wie kannst du als Antwort geben "ein kürzer übersetztes Diff" wenn du gar nicht weißt welches Verbaut ist? Sind die verbauten generell einfach immer zu lang oder steh ich grad voll auf der Leitung :hm:

    2008-2010 W201

    2010-2014 W203 C230K

    2010-2012 Polo 9N

    2014-2017 W204 C200K

    2017- 2018 S203 C200K

    2018- S204 C200K

  • moin Marc,

    Ja, den ZF-Kram hab ich im E39 verbaut.

    Habe mir auch mal ein Angebot von denen für ein HAG220 mit Lamelle geben lassen. Dicker Strich drunter: 2.800,- € für ein Diffi, in welches die die Sperre einbauen.


    Ähm...nö.

    Ein Wavetrac gibt's für die Hälfte und das ist verschleißfrei. Funktioniert auch. Einbau kommt noch dazu...oder man fuchst sich mal in das Thema des Einmessens und Flankenspiels mit Tuschierpaste prüfen ein. Ist vielleicht sowieso nicht so dumm, wenn man das Leerlaufdrehmoment vom HAG messen kann.

  • Blöde Frage, wie kannst du als Antwort geben "ein kürzer übersetztes Diff" wenn du gar nicht weißt welches Verbaut ist? Sind die verbauten generell einfach immer zu lang oder steh ich grad voll auf der Leitung :hm:

    Hilft beim E55k auch gut.

    Wird es beim C63s auch, rein Physikalisch gesehen.

    6.und 7.gang sind beim c63s fast nur spritspargänge.

    Sozusagen also generell viel zu lang übersetzt ja.

    Lg

  • Julian55k

    Der 6. Gang der 7G entspricht dem 5. der 5G und der 5. Der 7G dem 4. Der 5G.

    Der wirkliche Zugewinn ist der 7. Gang und die feinere Abstufung untenrum. Mit viel Power kämpft man in dem Bereich jedoch auch stark mit dem Grip

    Bayrische Verfassung


    Art.106


    1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung


    2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden


    3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich