Kaufberatung W/S211

  • Moin,
    morgen gucke ich mir einen S211 320CDI aus 03/2007 an und wollte mal ein paar Tipps haben worauf man speziell beim S211 achten sollte bzw. wie man Sachen speziell prüft?


    Laufleistung liegt bei 163tkm, Scheckheft komplett bei Mercedes unauffällig bis auf Kurbelwellen Sensor bei 21tkm und Update Motorsteuergerät bei 41tkm, gab es da mal eine Nachbesserung von Mercedes?


    An der Airmatik wurde anscheinend bisher nichts gewechselt, wie prüft man die Airmatik am besten und welche Teile sollte man nach dem Kauf wechseln um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten?


    Wie Haltbar ist der OM642? Gab ja hier im Forum schönen einen Kaputten :-(


    Was fällt euch sonst noch so ein zum W/S211?

  • Was fällt euch sonst noch so ein zum W/S211?



    Nix. Was durchaus positiv zu bewerten ist. Habe 3 Stück davon als Dienstwagen verschlissen und bis auf einen defekten Kompressor der Niveauregulierung keine größeren und außergewöhnlichen Reparaturen in Erinnerung. Waren allerdings allesamt 220CDI, 1 Vormopf, 2 Mopf.


    Größtes Manko aus meiner Sicht ist nach wie vor das bescheidene Platzangebot, man kommt sich eine Fahrzeugklasse tiefer vor, gerade wenn man von einem 210er kommt.



    Sonst laufen die aber echt zuverlässig und rosten wenigstens nicht ;)

  • Sonst laufen die aber echt zuverlässig und rosten wenigstens nicht

    mein letzter S 211 hatte Rost an den hinteren Radläufen und der zog sich beim Abschleifen bis unter die Seitenscheiben hoch.
    Heckklappe ist rostanfällig unter der Nummerschildbeleuchtung.

  • Bei meinem s211er war die 7G in Verbindung mit dem om642 sehr anfällig, sprich sie war schrott. Wenn sie funktioniert ist es aber eine super Kombination.

    Was war denn anfällig und wie hat sich das geäußert?
    Von der 7G hab ich eigentlich noch nicht über große anfälligkeiten gelesen :hm:

  • mein 320er läuft bis jetzt sehr unauffällig.. ist aber auch erst bei knapp 120 k km.
    Vorderachse solltest du auf Poltern achten.. Ist meist bei den 211ern im Bereich ab 120 k km so weit.
    Airmatik sollte schnell hoch pumpen und der Kompressor auch schnell wieder abschalten.
    Sollte das Relais für den Kompressor noch nicht getauscht worden sein, wäre das zu wechseln... Es sind Kompressoren abgeraucht, weil das Relais sich festgebacken hat.
    Bei Getriebe klagen manche über fühlbare Schaltrucke... gerade im kalten Zustand und beim ausrollen.
    Rost, wie schon gesagt, unter der Nummernschildbeleuchtung, bzw. der Chromblende. Dazu gibt es wohl Einzelfälle mit Rost im Motorraum hinter den Wärmeschutzblechen.
    Nach hinten raus sollte beim Beschleunigen kein Russ zu sehen sein... Wenn Partikelfilter etc. vernünftig arbeiten, gibt es keine Russfahne.. auch keinen Wolken auf dem Stoßfänger.
    Gibt bestimmt noch eine Menge andere Sachen.. fallen mir nur gerade nicht ein... :-(

  • Mein Werkstattmeister meinte das die 7g am Anfang probleme mit den V6-CDIs hatte. Das fing mit unruhigen Schaltvorgängen an und hat sich dann über mehrere Tkm zu einem extremen hubeln und vibrieren entwickelt. Erst wurde der Wandler und später das Steuergerät ausgetauscht. Die Probleme fingen bei 210tkm an. Ich weiss auch nicht ob das jetzt ein generelles Problem ist oder nicht. Auf jeden Fall bin ich bei den ersten Baujahren des om642 jetzt sehr skeptisch.

  • Zustand des Fahrwerks, egal ob nun mit Airmatic oder ohne, Zustand der Karosserie, Funktion sämtlich vorhandener Komfortelektrik und Undichtigkeiten/Gerüche im Bereich von Motor und Getriebe. Vorsorglich wechseln am Luftfahrwerk würde ich gar nichts, kostet sowieso ein Schweinegeld wenn ein Rad nicht mehr hebt, versuch den Kaufpreis zu drücken wegen des Vorhandenseins dieser Sonderausstattung.


    Weiter würde ich überprüfen ob sich das Auto für Dich rechnet, der Kfz-Steuer Bescheid und der Beitrag in der Haftpflicht fällt heftig aus, wenn man im Monat nur 1000 km fährt oder viel Kurzstrecken fährt ist ein schöner grosser Benziner meist die bessere und günstigere Wahl.

  • So, war ihn jetzt mal gründlich unter die Lupe nehmen, Airmatik läuft einwandfrei genauso funktioniert alles an dem Auto ohne Probleme und er ist komplett bei Mercedes Scheckheftgepflegt.
    Allerdings mach ich die Tür auf und Kipp fast rückwärts wieder um - Raucherauto :kotz:
    Absolutes Nogo, hab ihn trotzdem nochmal weiter angeschaut und beide Radläufe hinten fangen leicht mit Kantenrost an und Stoßstange hinten schon leicht Richtung Fahrzeug Mitte geschoben so dass man unter den Rückleuchten schon die Versieglung der Schweißnaht sieht.
    Preis aus dem Inserat erhöht sich nochmal um 700€ wenn man eine Gebrauchtwagengarantie von der Allianz haben möchte.
    E320 T CDI


    Ob er sich rechnet ist mir recht egal wenn das Auto passt, eigentlich bin ich ja auch auf der Suche nach nem E500T aber der sah von der Ausstattung und Preis gut aus.
    E320 CDI kostet 80€ steuern mehr und mich 400€ Versicherung weniger im Jahr im Vergleich zum E500T :D


    Danke für alle Tipps bis hier hin, über weitere freue ich mich natürlich auch da ich weiter auf der Suche bin. :)

  • Habe ja auch den OM642 im 203. fahre ihn jetzt ca. 65tkm. Bin absolut zufrieden mit dem Motor. Kaputt war am Motor selbst noch garnix. Hab jetzt 204.000km drauf und es ist noch der erste Turbo drin.


    -Die Krümmer sollen wohl öfters mal reißen. Damit werden Metallteile in Richtung Turbo geblasen (was ihm natürlich nicht gut tut).


    -Die Kurbelgehäuseentlüftung sollte man tauschen da dort immer Öl mitkommt und die Dichtung am Turbo nicht 100% dicht ist. Es tropft somit immer Öl in das V und eben genau auf den Stellmotor der EKAS.


    -Der Ölkühler im V ist wohl auch nicht der Beste. Der wurde bei vielen schon undicht.


    -Auch die Lagerschalen der Kurbelwelle sollen anfällig sein und dann teilweise komische Knistergeräusche von sich geben.


    -Der Stellmotor am Turbo macht manchmal Probleme.



    Meiner hatte bisher noch nichts davon. Ich kann auch keine große Ölvermehrung feststellen. Die Regenerierung vom DPF findet selten statt. Und die Werte von den Injektoren sind hervorragend bis auf Zylinder 3, der ist leicht erhöht.

  • Nur eine Ozonbehandlung wirkt in vielen Fällen nicht, so meine Erfahrung.


    Um es "richtig" zu machen müsste man den einmal Innen komplett reinigen, vor allem Himmel und alle Teppiche. Danach macht m.M.n. eine Ozonbehandlung Sinn.


    Sowas geht relativ einfach mit einem Sprühextraktionssauger, für den, der es selber machen möchte/kann...

  • Bei Außenfarben wie cubanitsilber oder travertinbeige hätte ich eigentlich von vornherein damit gerechnet dass der Erstbesitzer ein stark übergewichtiger Zigarrenraucher war. Das Auto ist preislich kein Schnäppchen und liegt preislich schon sehr eng am Nachfolgemodell mit einer vergleichbaren Laufleistung.

  • Zitat von Kupferzupfer

    sehr eng am Nachfolgemodell mit einer vergleichbaren Laufleistung.

    Verstehe ich nicht?
    Ein 212 mit der Laufleistung kostet als 350 deutlich mehr, quasi das doppelte?
    Oder wie meinst du das?


    Raucherauto bekommt man wieder hin ;)

  • Es sollen ja noch 700 für die Garantie dazu kommen, wenn ich dann mal so im Netz schaue ist das kein soooo grosser Abstand mehr


    212


    Der ist nun obendrein auch noch 4 Jahre jünger, bei so hohen Beträgen hätte ich persönlich echt Schmerzen zu einem alten Modell zu greifen, dass auch noch nicht in der Talsohle ist.