OM642 Ölverlust

  • Hi Leute,


    ich weiß langsam nichtmehr weiter, mein 320 CDI hat Ölflecken unterm Auto im Moment fülle ich ca. einen halben Liter alle 1000 Km nach.
    Ich habe bisher die rote Dichtung am LMM (Ansauggeweih) getauscht und die Kurbelgehäuseentlüftung (Membran hatte Riss) An der roten Dichtung beim Turbo ist jetzt alles soweit "trocken" bis auf normalen Ölfilm durchs schwitzen.
    Soweit mein Stand im Moment, das Öl läuft auf jedenfall durch die Ablaufbohrung im V runter und sammelt sich am Unterbodenschutz und fängt dann das tropfen an.
    Ölwannendichtung ist ausgeschlossen.
    Ich habe nach jeder Fahrt, egal ob Voll- oder Teillast frisches Öl auf dem Motorkabelbaum (der der auf Fahrerseite neben dem Turbo verläuft, und auf dem Hitzeblech welches auf dem Turbo (Abgasseite) geschraubt ist... ebenfalls an der Rückseite vom Turbo (Ansaugseite) ist frisches Öl (Undichtigkeit am Turbo selbst ist ausgeschlossen)


    Ich weiß.. sau kompliziert aber im Endeffekt stellt sich eine Frage.. falls der Ölkühler bzw seine Dichtungen defekt sind... wäre es möglich dass durch den Fahrtwind ein geringer Anteil an Öl auf den Kabelbaum fliegt (nach oben) und an diesem dann hochwandert und nach hinten auf das Hitzeblech des Turbos fliegt?
    Der Rest des Öls sich dann nach abstellen des Motors im V Sammelt und dann abtropft?


    Das würde einiges erklären.. Leute was meint Ihr? Bevor ich noch einmal Turbo und Luftverteiler ausbaue um an den Ölkühler zu kommen (das Letzte mal wegen EKAS) würde ich gerne andere Meinungen einholen..


    viele Grüße

  • Hallo Freddy, ich habe exakt das gleiche Schadensbild wie du (Öl oben auf Turbo, und am Kabelbaum), was war bei dir die Lösung?

    Ölkühler und KW-Entlüftung habe ich schon vor längerem erneuert, daran liegt es bei mir nicht.

    Ich bin völlig ratlos.

    Danke & Gruss

  • Ganz einfach eigentlich.

    Beim ML meiner Exfrau habe ich es komplett gemacht.


    Im V befindet sich der Ölkühler. Das Öl welches sich dort sammelt mit der Zeit (durch die Dichtung am Geweih) ist eine ganze Menge.

    Durch dieses dort stehende Öl neigt der dort befindliche Ölkühler noch schneller zum verziehen.

    Die Dichtung am Geweih kann man übrigens einmal im Jahr wechseln, oder einfach die Alternative verbauen.....


    Also kurzum...

    - Das Kunststoffteil zwischen Geweih und Turbo gegen ein Gummiteil von Turbozentrum austauschen

    - Ölabscheider erneuern

    - Abgasrückführung runter und sauber machen

    - Ekas gleich mit wechseln

    - Ölkühler und Dichtung neu (mit neuen Schrauben)

    - alles reinigen (keinen Reiniger benutzen)

    - alles i o

  • Robbn

    Das habe ich im Wesentlichen alles gemacht (nur die rote Dichtung am Geweih ist original MB).

    Unter dem Geweih am EKAS habe ich auch kein frisches öl, da ist trocken.

    Ich habe aber ganz frisches, dünnflüssiges Öl oben auf dem Turbo (Hitzeblech) und auf dem Motorkabelbaum.

  • Wollte heute das Teil vom Turbozentrum verbauen.

    Bei meinem W164 aber nicht möglich.

    Das T-Stück könnte man kürzen, aber das Geweih würde trotzdem weiter nach vorne wandern, darf es aber dank Filterheizung nicht. :(


    Also wer keine Filterheizung hat, ich würde das Teil wieder los werden wollen :pfeif:


    B8500FCF-72FE-4151-B3BF-CA0FE6BBD909.jpg


    B3CD731F-FA0C-41B9-B7F6-9287FF6A0AEB.jpg

  • Schneide das Teil vernünftig zu und gut.


    Da es ein universelles Teil ist muss es entsprechend zugeschnitten werden.

    Das Geweih sitzt am Ende genau dort es vorher auch saß, auch ohne Filterheizung ;)


    Hab ich dir ja aber bei FB schon geschrieben.


    Hier nur nochmal für die Anderen User

  • Ja, wie oben achon geschrieben habe ich alles neu gemacht, incl Schrauben und Dichtungen, bei Mercedes


    Alles heisst: Ölkühler, EKAS, Ölabscheider/Kurbelgehäuse-Entlüftung komplett, rote Dichtung zwischen Geweih und Turbo, Dichtung am Aluminium-Druckrohr (Druckseite Turbo))


    Wie bereits geschrieben ist es unter dem Geweih auch völlig trocken. Das Öl ist nur hinten am Turbo und auf dem Motorkabelbaum - siehe FotosBF032086-0DFF-4A0B-941C-FF59254D9B8D.jpg

    4AC49501-702A-4F4E-8DBB-45EBD4936BA1.jpg