Getriebe rutscht kurz e63 AMG m157 oder auch nicht

  • Blöde Frage... Das Getriebe hat eine nasse Anfahrkupplung oder habe ich was überlesen? Wenn die was hat würde es womöglich erklären weshalb es in allen Gängen ist. Fakt ist dass wenn ne Lamellenkupplung bei ordentlich Moment derart schlupft, daß direkt zu Hotspots auf den Stahllamelle führen kann bis hin zum Reiblamellenverschleiß. Nicht cool und du solltest es nicht noch viel öfter wiederholen. Hast du schon Längsschwingungen während des Schlupf? Nun ist halt die Frage wie man weiter vorgeht aber da gibt es ja schon Vorschläge. Hoffe für dich dass du es rausfindest und es nichts wildes ist.

    Daran hab ich auch gedacht, das würde zumindest Sinn ergeben warum es in jedem Gang ist. Stutzig macht mich eben nur die Aussage von Fabi, bzgl. des Rutschen, das es ja von selbst wieder aufhört und es nicht weiter rutscht.



    Fahr zu MB und mach wie kaype schon sagte nen Update vom Getriebe, gleiches hatte mein Kumpel im Mopf E63s gehabt , nach dem Update war alles viel viel besser und Getriebe schaltet jetzt viel besser und zügiger!

    Ja, ich denke das werde ich erstmal probieren und dann sehen wir weiter.

  • Ja dass der sich wieder fängt, liegt sehr wahrscheinlich an einer Überwachungs-Funktion. D.h. normalerweise wird die Kupplung mit einem bestimmten Soll-Hydraulikdruck beaufschlagt um ein Drehmoment x zu übertragen. Schlupft die Kupplung trotzdem, ist entweder der Reibwert der Kupplung anders als erwartet oder eben das erwartete Drehmoment passt nicht. Wenn dann plötzlich Schlupf entsteht, wird Druck nachgestellt um die Kupplung wieder zu schließen. Nur als Beispiel: Wenn du kurz 1500Upm Schlupf (sieht auf dem Video so aus) bei 700Nm entsteht, hast du ca. 110kW Schlupf/Reibleistung. Bauchgefühl: Sollte die Kupplung ganz gut ohne Schädigung abkönnen. Mach mal das Update und dann wird schon alles wieder gut sein. Grüße

  • Ja tatsächlich ärgerlich. Aber nützt ja nix, muss man auf den Grund gehen und beheben. Auch wenn ich es mir gerne erspart hätte :pfeif:


    In M ist am besten reproduzierbar, in den anderen Gängen schaltet das Getriebe ja runter und da merkt man es nicht so deutlich.

  • Ach du meinst nach dem Hochschalten. Also wie gesagt, Schaltvorgänge ansich absolut sauber. Aber wie es sich unter Last danach verhält, kann ich nicht genau sagen. Nicht so wirklich probiert und ich möchte auch nicht mehr groß das ganze auf die Spitze treiben.

    Im Grunde kann es doch nur die Anfahrkupplung sein oder? Also ehemals Wandler, da es ja in jedem Gang ist. Sehe ich das richtig?

  • Ja genau beim hochschalten. Ich hab mir dein Video nochmal angesehen. 12001/min ist der Sprung den du da im Video hast! Ist schon heftig.Hast du die Spülung vor dem Tune gemacht? War das vor dem Tune in Ordnung?

    Ansonsten ist natürlich eine Ferndiagnose schwierig.

  • Im Grunde kann es doch nur die Anfahrkupplung sein oder? Also ehemals Wandler, da es ja in jedem Gang ist. Sehe ich das richtig?



    Kommt ganz darauf an welche Kupplungen im Eingriff sind. Anderes Getriebe, aber auch ein klassischer Automat: bei der 5HP24 ist in jedem Gang die Kupplung A im Eingriff, außer in R und in der 5. Fahrstufe.


    Muss man sich also den Kraftverlauf aller Stufen ansehen.


    Trotzdem gehe ich von der NAK aus.



    Als das Getriebe zuletzt gemacht wurde...Hatte es da schon Probleme?

    Welcher Filter kam rein? OEM vom Tresen?

    Stimmt der Füllstand?


    Erst die simplen Dinge prüfen. Dann ins Eingemachte gehen. Ölwanne ab. Schaltschieberkasten ausbauen, Magnetventil für die NAK tauschen.

  • Das rutschen hatte ich vor dem Spülen schon ja. Filter ist oem vom Tresen, habe es bei einem Getriebeinstandsetzer in Dresden machen lassen. Füllstand etc. werde ich nochmal prüfen.

    Das Getriebe mach ich selber nicht auf, da hab ich einfach keinen Plan von. Werde das aber delegieren xD