W211 E500 mit merkwüdigem Lichtmaschinenfehler

  • In meiner Vorstellung hatte ich bereits angesprochen, dass an meinem neuen Alten es an der ein oder anderen Ecke zwickt.


    Das akuteste Problem ist aktuell die Lichtmaschine oder besser gesagt mal ja mal nein :doof: .


    Solange der Motor kalt ist, ist alles super auch wenn es einen Moment dauert liegt die Spannung dann bei 13.8-14.2v je nach Ladezustand der Batterie.


    Ist der Motor nun durchgewärmt oder besser gesagt wenn sich Stauwärme gebildet hat, hört die Lichtmaschine auf zu laden. Die Spannung bricht ein auf zuerst 12.6v und sinkt dann entsprechend je nach Verbrauchern. Nach dem ersten Einbruch fängt sich nach ca. 30 Sekunden die Ladespannung nochmal für 10 Sekunden und ist dann komplett weg.

    Wenn ich jetzt wieder einige Minuten schneller fahre und die Lima sozusagen kalt puste, dann steigt die Spannung nach einer gewissen Abkühlphase wieder auf 13.8v, jedoch nicht linear sondern innerhalb von 2-3 Sekunden. Das allein ist schon merkwürdig.

    Schalte ich nach dem Abstellen die Restwärmenutzung für wenige Minuten ein ohne durch öffnen der Motorhaube die Stauhitze abzuführen, funktioniert die Lima wieder bis zum erreichen von 96°C Kühlwassertemperatur :hm: .

    Ich kann mir da keinen Reim drauf machen:dntknw:, möglicherweise hat jemand von euch eine zündende Idee . Wild wichsend eine neue Lichtmaschine einbauen scheint mir da jetzt auch nicht die richtige Lösung

  • Die Bosch LiMa kannst doch alle 150.000km rauswerfen, ich mach das bald vorsorglich.


    Die letzte NEUE die ich drin hatte hat nach 76.000km die Grätsche gemacht mit 2 durchgebrannten Dioden.


    Die Dinger kosten doch überholt (fast) nix, mach ne neue rein und fertig. Ich würd mir den Stress mit dem Regler da nicht geben, 4 von 5 die ich tausche haben auch schon lagergeräusche, wenn die Lager ein Abflug machen verglühen dir die Wicklungen und dann wirds im tausch nur teurer weil der Instandsetzer den Kern nicht mehr verwenden kann.


    grüße, Fabian

  • Danke Fabian, das mit Forumslink versteht sich von selbst!


    Der Preis ist ja mal gut, das ist echt (fast) nix für ne Lima, hab zwar (noch) keine Probs, aber sowas kann man sich ja mal Lagern :)


    Ehemaliger Arbeitskollege hat sich vor einiger Zeit an seinem CLS500 Lima und Batt tauschen lassen bei MB, hatte dafür ordentlich Kohle liegen lassen (1500€) :wall:

  • Die Instandsetzer machen ja nicht wirklich viel.


    Neue Farbe drauf, neuen Regler samt Kohlen rein, neue Lager auf die Wellen, fertig. Viel mehr hat so eine Lichtmaschine nicht. Wenn die Bahnen für die Kohlen auf dem Rotor runter sind ist eh Sense aber bis das der Fall ist haben die ein paar sätze kohlen durch.

  • Danke Fabian, das mit Forumslink versteht sich von selbst!


    Der Preis ist ja mal gut, das ist echt (fast) nix für ne Lima, hab zwar (noch) keine Probs, aber sowas kann man sich ja mal Lagern :)


    Ehemaliger Arbeitskollege hat sich vor einiger Zeit an seinem CLS500 Lima und Batt tauschen lassen bei MB, hatte dafür ordentlich Kohle liegen lassen (1500€) :wall:

    Limas sind nicht dafür bekannt das sie langsam sterben. Du bleibst halt mit dem Hobel in der Regel liegen wenns sie kaputt geht ... das kann schon nerven. Die 76.000km Lima (Original Daimler, nicht überholt) im E55 von meinem SChwiegervater ist mir in Holland gestorben und ich habs mit 9.5V Restspannung rüber nach Oberhausen zu Hakan geschafft ... Karre ist bei Hakan aufm Hof ausgegangen und war so Tod das ich nichtmal mehr den Kofferraum aufbekommen habe so leergelutscht war die Batterie. Motor lief noch aber alles andere war schon Tod... ABS, ESP, Innenraumbeleuchtung ... glaub 500m weiter und ich hätte schieben dürfen.

  • Hilfestelleung?


    - Batterie ab

    - Riemen runter

    - 2 Schrauben raus, 1 Stecker ab, 1 geschraubtes Kabel ab

    - Lima rausdeichseln ... glaub beim 211er muss der Lüfter raus dafür (oder halt nach unten) ... je nach dem wie gut man in Tetris war/ist geht das besser oder auch schlechter. Es geht aber DEFINITIV ohne den Kühler auszubauen!

    - alles umgekehrt wieder mit der neuen Lima zusammen bauen


    Ich rede jetzt vom 55k im 211er ... aber grundsätzlich ist das bei allen Autos das selbe, solange man nicht son Diesel mit Wassergekühlter Lima fährt ;)

  • Bisher hat die Lima 340Tkm gehalten.

    Mich wundert halt das sporadische funktionieren mit einer Logik nicht zum Limaschaden.

    Passt die verlinkte Lima auch auf den 500er?

    Die Lima sitzt halt direkt über dem Motorträger, aber schaffe ich schon, da hatte mein altes Zugfahrzeug weniger Platz. Da musste zum Rippenriemenwechsel der Riemenspanner raus

  • Anmerkung:


    Fodert das Command einen Code nach dem es spannungsfrei gewesen ist?

    Einen neuen Riemen von SKF habe ich noch von meinem alten 500er da.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit der eBay Lima?

    Kann ich das Steuergerät für die Lima auslesen?


    Edit: Oder besser formuliert. Kann ich einen Defekt an diesem durch Auslesen erkennen?

  • Limas sind nicht dafür bekannt das sie langsam sterben. Du bleibst halt mit dem Hobel in der Regel liegen wenns sie kaputt geht ... das kann schon nerven. Die 76.000km Lima (Original Daimler, nicht überholt) im E55 von meinem SChwiegervater ist mir in Holland gestorben und ich habs mit 9.5V Restspannung rüber nach Oberhausen zu Hakan geschafft ... Karre ist bei Hakan aufm Hof ausgegangen und war so Tod das ich nichtmal mehr den Kofferraum aufbekommen habe so leergelutscht war die Batterie. Motor lief noch aber alles andere war schon Tod... ABS, ESP, Innenraumbeleuchtung ... glaub 500m weiter und ich hätte schieben dürfen.

    😅

    Das kenne ich zu gut. Als ich den ‚C‘ aus Stuttgart abgeholt habe leuchtete schon in Heilbronn die Ladeleuchte.. aber Ihr kennt das. Das Ding geht mal aus, dann mal an.

    Und Ziel war Hamburg.


    final bin ich mit der Schüssel 70km vor Hamburg liegen geblieben. Für Reglertausch musste bei mir die Lima raus. Da lohnt sich der Tausch dann auch nicht mehr. Neu und gut.

    BRGDS

  • das was das KI zeigt stimmt mit dem realen Wert überein zumindest an den Starthilfepunkten im Motorraum mit dem Multimeter gemessen.

    Ab und zu bricht die Spannung zwischendurch auf 13.2-13.4 ein. Für mich klingt das schon fast nach Notlauf eines SmartChargeSystem. Zumindest im ollen Mondeo waren 13.4v der Notlauf von diesem System und entsprechend haben ZubehörLima, außer von Visteon, eher schlecht als recht funktioniert. Der Mercedes wird doch sicherlich etwas ähnliches haben und welcher Hersteller hat die OEM Lima geliefert?

    Am R500 M113 hat die von Bosch wunderbar funktioniert wurde aber leider sinnlos auf Verdacht gewechselt und selbst die Lager waren noch gut.