C63AMG w205 Differential Umbauten.

  • Ich habe da keinerlei Erfahrungen. Mein Gedanke ist nur, dass man bei soviel Leistung hauptsächlich Traktionsprobleme hat und wieso die gute Abstufung für durchdrehende Räder verschwenden. Ich habe im E500 ein 2.47er Diff drin. Das ist schon sehr lang, aber auch das reicht um bei Trockenheit und Kickdown aus dem Stand das ESP im 1. regeln zu lassen. Das wird ja mit kürzerem Diff nicht besser und mit mehr Leistung erst recht nicht. Wozu also da Ressourcen verschwenden :/ .

    Bei 100-200 mag das anders aussehen, aber da können einem bei 200-300 wieder die Gänge ausgehen. Wenn ich mal an ein 3.67 Diff denke. Da ist man mit 5G bei 280 im 5. Im Begrenzer und auch bei 120 ist man da bei 3.000U/Min.

    Mit 7G sind das 318Km/h und 2650U/Min bei 120. Das ist doch schon vernünftiger.

    Das ist einfach mein Gedankengang dazu. Sicherlich kommt es auch drauf an welche Reifen man fährt und bei welchem Wetter und was der Nutzungszweck ist.

    Ich hatte im 240er ein 3.67er Diff mit 5G. Das hat so schon bei 120 nicht wenig Sprit gefressen. Das stelle ich mir da mit einem mehr als doppelt so großem Motor nicht besser vor.

    Der E500 mit 2.47 Diff verbraucht da bei 120 das gleiche oder gar weniger. Hat aber auch statt ~3.000U/Min ca. 1750U/Min.

    Daher ist die Frage am Ende des Tages nicht so leicht zu beantworten. Bei 700PS würde ich mich im Alltag über ein 2.24er Diff freuen. Das gab es entweder im 126er 500SE oder wieder im W212 220Bluetec Schalter.


    Mein Nutzungsprofil ist aber auch ein ganz anderes als bei den Meisten hier.

    Bayrische Verfassung


    Art.106


    1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung


    2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden


    3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich