W211 E55 läuft unrund

  • Nabend.
    Da dies mein erster Beitrag abgesehen von der Vorstellung ist, habe ich keine Ahnung ob das so richtig ist einfach hier zu fragen oder ob ich einen neuen Thread hätte eröffnen sollen. :S


    So jetzt zur Sache: mein CL läuft im Kaltstart sehr unruhig. Meiner Erinnerung nach ist das aber so massiv erst seit dem letzten Winterschlaf gekommen. Ich bin normal eigentlich immer nur stiller Mitleser, da die meisten Sachen wirklich schon behandelt worden sind und es dann einfach nur unnötig ist alles nochmal durchzukauen. Aber in dem Fall bin ich mittlerweile wirklich ratlos. Ich habe nirgends was gefunden, wo es die gleich Probleme gab wie bei mir.


    Er läuft die ersten Minuten wirklich merklich schlecht und man merkt, dass er auf manchen Zylindern aussetzter hat. Wenn er dann warm wird werden die immer weniger und verschwinden (man könnte sich an der Ampel manchmal noch welche einbilden aber wenn dann wirklich nur marginal). Ich hab auch mal ein Rundlauftest mittels SD gemacht. Den würde ich gerne anhängen aber ich sehe grad, dass man nur Bilder anhängen kann. Vielleicht kann mir jemand sagen wie das geht. Was auch noch aufgefallen ist, dass wenn man wirklich mal draufdrückt beschweren sich die Leute hinter mir immer, dass es wohl stark nach verbranntem Gummi riecht. Als Fahrer merkt man davon allerdings gar nichts. Sonst läuft er wie ne eins. Hat voll Leistung und zieht sauber durch. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: er ist komplett Serie und hat erst 48tkm auf der Uhr.


    Jetzt noch dazu was ich schon alles geprüft bzw. neu gemacht habe:

    Zündkerzen sind neu gekommen (leider keine originalen aber die passenden von NGK)

    Die Zündkabel habe ich allesamt durchgemessen und auf korrosion geprüft

    Ventildeckel sind neu abgedichtet und entlüftungsschläuche neu
    Ladeluftverteilerdichtungen sind neu

    O-Ringe von den einspritzdüsen sind neu

    Motorlager neu(falls es den Kommentar zu den Lagern gibt muss ich euch enttäuschen die sind’s nicht;))

    Ich hab mir auch schon ne gebrauchte zündspule geliehen für den Fall dass alle einen Schuss haben aber die hatte dann auch wieder Aussetzer.


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Besten Dank im Voraus.
    Julian

  • moin vielleicht würde den Spezialisten hier ein Video helfen denn so ins blaue anhand der Symptome ist immer wie wahrsagen

    Aber ich bin mir sicher das Dir wer helfen kann damit Du dein Dickschiff wieder genießen kannst

    Gruß

  • Das Video soll zeigen, dass er eben auf allen Zylindern die Aussetzer hat. Sonst kommt es ja auch vor, dass es wirklich nur einzelne sind die zicken. Dann wäre sowas wie eine einzelne Zündkerze, Zündkabel, Zündspule oder Einspritzdüse in Frage gekommen.


    Was mich nur verwundert ist, dass es nur im Kaltstart so massiv auftritt. Kann man beim M113K das auch mittels SD prüfen. Ich weiß nur, dass es beim M156 geht. Sonst geh ich einfach hin und mach die Deckel nochmal runter und werd mir die Markierungen der Nockenwelle anschauen ob die passen.

  • Der M113 hat keine NW-Versteller, daher ist das alles etwas kritischer mit guter Leistung und gescheitem Leerlauf, der "Sweetspot" für die Position der NW ist sehr klein.


    Da kannst du keine Markierungen prüfen, es gibt nur haltewerkzeuge für die Nockenwellen um diese in der OT Position zu fixieren, aber auch die haben spiel.


    Die Nockenwellen Räder wurden im Werk einfach auf die Nockenwellen geschraubt, haben aber auch in völlig neuem Zustand schon ein paar ° spiel in der Nut, daher gibt es die Möglichkeit die aufwändig zu justieren. Seidt Performance macht das z.b. ... ich weiß nicht was genau er dafür aufruft, habe aber mal was von rund 1000€ gehört.


    grüße, Fabian ... der da 2 Tage dran saß bis das perfekt war.