Fahrwerksbuchsen für den W211

  • Hallo zusammen


    Schon seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach Fahrwerksbuchsen für meinen W211. Leider bietet diese niemand an :-( aber ich hatte in den Ferien ein wenig Zeit um diese Idee zu verwirklichen.


    Es handelt sich um die Gummilager von den unteren Querlenker an der Vorderachse (haben die besten Zeiten hinter sich). Nun habe ich Original-Gummilager geholt, und diese optimiert. Die originalteile sind aus naturkautschuk mit einer ungefähren shorehärte A 60. Dieses habe ich enfernt, und mit einer POM-drehteil und PU (shorehärte A 80) versehen.


    Nun habe ich eine frage an die Leute welche sich mit der Montage von den Querlenker bzw. Fahrwerkstechnik ein wenig auskennen:
    Das Originalteil ist mit Gummi ausgegossen, dieses wird im belasteten Zustand festgeschraubt. Um den Kern dieses Teils zu verdrehen braucht es ein gewisses Drehmoment, welches sich wieder in die Ursprungsposition Rückstellt. Nun ist dieses Rückstellmoment bei meinem Lager nicht vorhanden, das sollte meiner Meinung nach nichts ausmachen... Was denkt Ihr?


    Zum besseren Verständnis habe ich hier ein Video :

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vielen Dank für Eure mithilfe


    LG Dani

  • Wenn sich das so einfach drehen lässt, hat das sicher auch Spiel... denk nicht, dass das gut ist.


    Der weichere Kunststoff ist auch nicht ohne Grund gewählt... Diese Buchsen sollen ja auch Stöße abkönnen ;)

  • Hallo Vette
    Danke für Deinen Beitrag. Wie Du sicher weisst sind die Fahrzeuge eher auf Komfort ausgelegt, ich denke mir die 33% mehr an Härte verträgt man Gut :-) Was das Spiel betrifft, sind es ca. 0,05mm das ist absolut zu vernachlässigen (Die Originalen Gummilager bewegen sich während der Fahrt um mehrere Millimeter!)


    der Einbau erfolgt am 17.Januar - bin gespannt was dabei rauskommt - ansonsten werde ich wieder zurückbauen... :hau:

  • Ich bin auch gespannt...
    willst du damit auch Sturz und Nachlauf korrigieren?
    wenn ja, dafür gibts Buchsen von Renntech (Mendig bei Koblenz) und K-Mac (Australien).


    Ansonsten bin ich wirklich gespannt, wie sich deine Elastokinematik verändert. Ich denke das fehlende Rückstellmoment wird man spüren.

  • Hallo Mark


    Danke auch Dir für Deinen Beitrag.
    Meines Wissens gibt es Korrekturschrauben um den Sturz zu Korrigieren. Beim nachlauf ist es ja das selbe System. Das ist nach wie vor möglich, da ich den inneren Teil vom Originallager genommen habe. Bei k-mac ist es mit Exzentrizität gelöst. Du hast mich damals darauf hingewiesen dass die PU-Lager "schmelzen" können. Deshalb habe ich den Inneren Teil aus Pom gemacht und einen H7-Schiebsitz zum aluteil. Meiner Meinung nach ist das eine "High-end" Variante 8)


    Meinst du den "toe link Kit" von Renntech? (Ich dachte der ist nur für die Hinterachse..)


    Das von k-Mac ist sehr interessant, die bieten sogar PU-lager für die Zugstreben an. Die Originalen sind mit Öl gefüllt, ich habe diese angefangen zu bearbeiten - ist sehr mühsam, aber diese nehme ich demnächst auch in Angriff.


    Was die Elastokinematik angeht (hoffe ich zumindest):


    Vorteile:
    -Bessere Rückmeldung der Lenkung
    -in kurven mehr negativen Sturz am Kurvenäusseren Rad - weniger Untersteuern
    -in Kurven weniger nachspur am Kurvenäusseren Rad und weniger Vorspur am inneren - weniger Untersteuern
    -Besserer geradeauslauf


    Nachteile:
    -höhere Belastung/Verschleiss der übrigen Gelenke
    -Weniger Komfort

  • Hallo Dani,


    Mit den Sturzkorrekturschrauben von MB kannst du maximal 0,5° Sturz korrigieren. Mehr nicht. Und das auch nur an der Vorderachse. An der Hinterachse ist der Sturz gar nicht einstellbar, ausser man nimmt die Exzenterbuchsen.
    Mit den Exzenterbuchsen kannst du bis zu 2° Sturz an der VA korrigieren.


    ich bin gespannt, ob deine Erwartungen hinsichtlich der Effekte mit deinen Buchsen erreicht werden.


    Dennoch denke ich, dass es "bessere" Optionen gibt, die Effekte zu erzielen:
    1. Reifen
    Die Reifen spielen eine immense Rolle, wie ich (mal wieder) bei meinem E55 lernen musste.
    Ich hatte an der Vorderachse 245/30/20 Nankang NS2 montiert wegen des Traglastindexes und der 300km/h-Freigabe. Nach einem High Performance Fahrtraining erwuchs die erkenntnis: Der Bremsweg ist viel zu lang, das Geräuschniveau nervte schon länger und das Fahrverhalten war ausschliesslich untersteuernd.
    Daraufhin habe ich auf 265/30/20 Michelin Pilot Supersport umgestellt.
    Der Unterschied ist gigantisch!!! Die erreichbaren Kurvengeschwindigkeiten sind deutlich höher, der Bremsweg um Welten kürzer.


    2. Lenkgetriebe
    Der CLS und der MOPF haben das sportlichere Lenkgetriebe A219 460 10 00. Es ist 10% kürzer übersetzt und gibt so auch eine deutlichere Rückmeldung.


    3. Lenksäule
    im unteren Teil der Lenksäule zum Lenkgetriebe hin ist eine dämpfende Gelenkscheibe verbaut. Teilenummer des Kreuzgeleks mit Scheibe: A203 462 04 78.
    Die Lenkung wird dadurch weniger "fühlig", dafür komfortabler und vibrationsärmer am Lenkrad. Wenn man die Gelenkscheibe ersetzt, wird die Rückmeldung deutlich besser.


    4. Federbeine
    Die Federbeine von E500 und E55 sind identisch.
    Die Federbeine vom E500 4matic sind kürzer und härter als die vom E500 4x2.
    Den Rest kannst du dir denken...
    :cool:


    Berichte weiter von deinen Erfahrungen.



    PS: Falls es zu einer Sammelbestellung von K-MAC-Fahrwerksbuchsen kommt, bin ich dabei!

  • Hallo Mark


    Das wird ja immer besser, Danke für die besseren Optionen!


    Die Exzenterbuchsen von K-mac haben dann natürlich auch kein "Rückstellmoment" mehr... dann sollte meine genauso funktionieren :-)


    Das mit den Reifen klingt sehr interessant! ich fahre vorne 245/35/19 auf einer Felge von 8,5J ET 30 und hinten 275/30/19 auf 9,5J ET31 (beides Dunlop SP Sport MAXX).
    vorne würden auch 255 draufgehen, dann ist aber Schluss:-( Hast Du noch was gutes zu verkaufen/zu empfehlen? VA 265+HA 285?


    "3. Lenksäule
    im unteren Teil der Lenksäule zum Lenkgetriebe hin ist eine dämpfende Gelnekscheibe verbaut. Teilenummer des Krezgeleks mit Scheibe: A203 462 04 78.
    Die Lenkung wird dadurch weniger "fühlig", dafür komfortabler und vibrationsärmer am Lenkrad. Wenn man die Gelenkscheibe ersetzt, wird die Rückmeldung deutlich besser"


    Bestell ich mir gleich! Vielen Dank! Mal sehen ob man die Auch aus PU machen kann :hm:

  • "4. Federbeine
    Die Federbeine von E500 udn E55 sind identisch.
    Die Federbeine vom E500 4matic sind kürzer und härter ans die vom E500 4x2.
    Den Rest kannst du dir denken..."


    Hast Du das schon mal gemacht?


    Nein.
    Ist aktuell nur logisches Denken...
    Ich werde es auch n icht machen.


    Wenn die Lenkung ein bisschen direkter wäre, würde ich nicht nein sagen, auch gegen das "PU-Kreuzgelenk" hätte ich nach einem Test nichts einzuwenden.
    Nur härter will ich meinen AMG nicht.
    Er ist bei uns auch Familienkutsche und Reiselimo und soll auch da Glänzen.

  • Hallo Smog


    "Kann man das Lenkgetriebe ohne grösseren Aufwand ersetzen?
    (also das vom MOPF in den VOR-MOPF) "


    Finanzieller Aufwand für das OEM-Teil liegt bei ca. 2000€ ...


    Dann nimmt man ein gebrauchtes aus einem geschlachteten MOPF oder einem geschlachteten CLS
    Der hier hat einen CLS55 mit Motorschaden und um die 40.000km geschlachtet.
    Da sollte Lenkwinkelsensor und Lenkgetriebe für wenig Geld zu bekommen sein.
    ;)

  • Ich habe mir auf dem Ami-Forum die K-Mac Buchsen angesehen und mich überzeugt, ich werde meine Buchsen demnach nicht verbauen..K-mac hat Buchsen für die VA + HA. ich werde mir beide bestellen.


    http://www.k-mac.com/pages/newprods/mercedes/mercedes_05.htm


    Für die Vorderachse: Artikel-Nr. #502216 K Listenpreis: USD 480
    Für die Hinterachse: Artikel-Nr. #502526 K-1 Listenpreis: USD 480


    Ich mich mit K-mac in Verbindung gesetzt, und warte auf die Preise für eine Sammelbestellung. Die Preise folgen schnellstmöglich

  • Der Arbeitsaufwand lag bei 5 stunden. ging soweit alles gut.


    Folgende Ausrüstung sollte vorhanden sein:


    - Gut ausgerüstete Garage mit Lift und Messgerät für Lenkgeometrie
    - Presse, (15T hat gereicht)
    - Star Diagnose (zum druckablassen an der HA)
    - Getriebeheber
    - Bohrer 14mm mit Akkubohrmaschine (hintere Querlenker müssen innen von 12 auf14mm aufgebohrt werden!)
    - M12-M14 Gewindestange (um das mitgelieferte Auspresswerkzeug für die HA zu reparieren wenn's kaputt geht)


    Hier die Teile:


    VA (für Querlenker + Zugstrebe):


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2165qxvi09o7ju.jpg]


    HA (für Querlenker):


    [url=http://www.fotos-hochladen.net][Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2163375cr2t4fg.jpg]


    HA (für Zugstreben):


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img21622e7prhm980.jpg]


    Weiteres folgt bald

  • Die hinteren querlenkerbuchsen lassen sich nicht mehr einstellen (Sturz HA)


    Nun habe ich da angerufen (australien) und mit kevin (Gründer von k-mac) gesprochen. Als ich ihm mein Problem geschildert habe, sagte er mir dass ihm das bekannt ist, und dass sie genau diese teile optimiert haben - er schickt diese heute weg und sind dann am Donnerstag bei mir!


    Der Support ist grossartig, das gibt's wirklich selten!


    Nun habe ich aktuell fast 3 grad Sturz.


    Die Bilder von den neuen teilen folgen in den nächsten 2 Wochen.