CLS 55 läuft zu fett bei Volllast?

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich mit meinem CLS jetzt um die 1000km gefahren bin ist mir ein Thema aufgefallen, bei dem ich mir nicht zu helfen weiß.

    Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich :).

    Und zwar verfärben sich nach auffallend kurzer Zeit meine Endrohre schwärzlich und ein hinterherfahrender Kumpel hat beobachtet,

    daß mein CLS bei Volllast sichtbar schwarz rußt. Wohlgemerkt schwarz, nicht blau.

    Der Verbrauch bleibt im Rahmen (mal 14,4L, mal 13,4L), er läuft grundsätzlich gut, hängt gut am Gas, hat einen guten Leerlauf,

    vielleicht drückt er nicht ganz so gut wie mein SL, wobei er nicht so schlecht geht, daß ich einen Defekt vermutet hätte.

    Motorkontrollleuchte bleibt aus, der Kerzen sehen gut aus und der Fehlerspeicher vom Motorsteuergerät ist leer (Icarsoft).

    Gelaufen hat er vom Zustand her glaubwürdige 116tsnd und es scheint alles weitestgehend original zu sein.

    Der Vorbesitzer hat eine V-Max-Aufhebung machen lassen.

    Ich weiß um ehrlich zu sein so gar nicht wo ich da ansetzten soll.

    Habt ihr Ideen oder gibt's da vielleicht sogar ein typisches Problem?

    Normal kann das ja eigentlich nicht sein.

    Würde mich über Ideen, wie ich da am besten Vorgehen kann sehr freuen!


    Vielen Dank und Grüße aus Stuttgart,


    Markus

  • Moin,


    Kurbelgehäuse entlüftung ist OK und schläuche weich? Teil und Vollast entlüftung geprüft und gereinigt?


    Zu fett hast du nur optisch kontrolliert oder auch mittels Prüfstand und Lambdawert?


    Lambda kontrolliert? Unter Volllast wird nur nach Kennfeld eingespritzt, wenn er da "zu fett" läuft kann es ja auch sein das der Vorbesitzer nicht nur die VMax hat aufheben lassen sondern auch an den Kennfeldern gespielt wurde?


    Welcher Softwarestand ist auf dem Motorsteuergerät?


    Ist am Motor etwas Hardwareseitig verändert?


    Das der SL besser geht ist kein Wunder, der SL hat eine 2.82er Achse ;-)


    grüße, Fabian

  • Mahlzeit :).

    Super super geil, vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

    Zu fett ist nicht nachgemessen, das vermute ich nur weil er rußt.

    Hardwareseitig sieht alles, soweit ich das beurteilen kann, original aus (Riementrieb, Krümmer, Papierluftfilter, Abgasanlage).

    Softwarestand MSG muß ich ausprobieren ob ich den mit dem Icarsoft-Ausleser sehen kann.

    Veränderte Kennfelder kann man vermutlich nur mit SD erkennen?

    KGE habe ich bislang nicht geprüft, muß ich mir anschauen, Teil- und Volllastentlüftung sagt mir nix um ehrlich zu sein.

    Ist das optisch halbwegs selbsterklärend, wenn man die Luftfilter runter hat?

    Steht das im WIS beschrieben?

    Die Schläuche, die von den Ventildeckeln weggehen sind weich.

    Ventildeckel muß ich eh' abdichten, verstopft nur dort die KGE oder kann die überall verstopfen?

    Daß der CLS 'ne längere Hinterachse hat, da wär' ich in hundert Jahren nicht drauf gekommen!

    Geile Info, ich hab' schon gedacht, daß mein CLS halt nach unten streut.

    Eigenartige Entscheidung seitens Daimler...

    Vielen Dank nochmal, leider geht's nicht ohne weitere Fragen ;).

    Guten Wochenstart und Gruß aus dem Ländle,

    Markus

  • Genaugenommen gabs 3 Varianten:


    CLS/E-Klasse mit 476PS und 2.65er Achse

    S/CL-Klasse mit 500PS und 2.65 Achse

    SL55 mit 500PS bzw. 517PS und 2.82er Achse (gaaaaaanz frühe hatten 476PS aufm Papier, da gibt es aber nur ne Handvoll von...)


    Daher gehen die SL gefühlt immer am besten.


    Schau mal in meine Servicebibel, da ist das meiste erklärt.

  • Cool, Danke, dass du mich ein bissel von deinem Know-How profitieren lässt :thumbup::).

    Ich werde mich da mal reinarbeiten und sehen, was ich rausfinde.

    Die andere Übersetzung erklärt auch, warum ich im SL immer fand, dass er eine Idee zu früh runter schaltet, obwohl er eigentlich gut genug drückt, wärend mir das im CLS nicht so vor kommt.

    In diesem Sinne:).

    Markus

  • Soderle, hab' jetzt mal ein bissel am CLS weiter gemacht.

    Habe den Kurbelwellensensor getauscht, neue Zündspulenstecker dran gepinnt und die Ventildeckel abgedichtet. Das sieht alles sehr gut aus. Ich hatte neue Entlüftungsschläuche gekauft, die alten waren aber sehr gut, die habe ich drin gelassen.

    Die waren auch kein bissel verstopft oder voll mit Schmodder.

    IMG_20201205_140727.jpg


    IMG_20201205_140734.jpg


    IMG_20201205_140753.jpg


    Und im Moment kriegt er neue Reifen, 'ne Achsvermessung und ein neues Getriebelager.

    Dann wird er erstmal abgestellt, bis das Wetter wieder besser wird.

    Nichtsdestotrotz würde ich der Sache schon gerne mal auf den Grund gehen.

    Um zu checken, ob da jemand an der Motorsoftware rumgefummelt hat muß man mit SD ran, richtig?

    LG und vielen Dank,

    Markus