Beiträge von jr666

    OZ hat die Außenbetten der Superleggera auch gepulvert. Da hat sich schon eine Schicht gelöst. Ich denke bei polierten Bauteilen ist pulvern besser wie Lackieren. Ich denke Versiegelung auf direkt polierten Metall kann reagieren.

    Das positive von Pulver mit Klarlack ist die Tatsache, dass ich die Felgen versiegeln kann und weniger Aufwand habe. Ist am SLK so gemacht und ist mega easy....

    Danke Euch für die Informationen.....


    Ich werde dann mal in seidenmatt das Perlgold lackieren lassen. Ich habe die unterschiedlichsten Farbtöne schon auf BBS Felgen gesehen und bin mal gespannt.....


    Preis fürs Lackieren ist Bombe.


    Die Außenringe lasse ich pulvern. Edelstahl zu polieren muss pervers sein....

    So ich wollte nächste Woche meinen Lackierer die Sterne der OZ Superleggera bringen, um etwas Gold im BBS Style aufzubringen. Hat hier jemand den Farbcode und nein es macht keinen Sinn bei BBS anzurufen :ätsch:


    Hat da jemand Erfahrung. Ich habe zwar Zugriff auf BBS Rennsportfelgen, aber mein Kollege hat die Firma hermetisch gegen Corona versiegelt......


    Sollte am Ende so aussehen....



    56b7798df33f0b7e3c3b85b0


    Falls jemand etwas hat gerne per PM....

    Ich denke so ein Gehäuse geht für 200 Euro mit Terminals und ein Satz A123 mit Balancer und konfektiert mit 24 Zellen so 350 Euro.


    Gehäuse würde eine ähnliche Größe wie eine originale Batterie mir ähnlichen Polabstand. Ich denke in das Gehäuse könnte man bis 36 Zellen verbauen. Denke man liegt so bei 3 Kilo Gewicht.


    Paul kommt mit 24 Zeilen und dem 113 ml gut klar..... Mir reichen 12, aber ich würde mir denoch das große Gehäuse verbauen.....


    Ich hab da jemanden der mir das fertigen könnte, aber wegen Corona geht es im Moment nicht.


    Wenn man es gewerblich fertigen will lohnt es sich erst ab großen Zahlen.


    Wenn man so einen Akku verbaut, muss man halt immer den Ladestand im Auge haben!!!!

    Ja der kleine CLK ist schon fein......


    Mir schwebt schon etwas vor mit einem Alugehäuse was man farblich schick eloxieren kann und einer massiven Bodenplatte......


    Was hast du original an Akku verbaut Paul? Kannst du mal Höhe, Länge, Breite und Polabstand mal messen bitte.


    Unscheinbar


    Aus einen Bleiakku kannst du nur ca. 50% Kapazität nutzen. Eine LiPo Zelle hat eine ganz andere Stromaufname und ganz andere Peakleistungen. 24 bis 32 Zellen sind zum Starten perfekt für einen V8.

    Ja aber er verkauft die Akkus als "Motorsportzubehör". Hast den Akku doch im Gutachten und der Gesetzgeber regelt bei Autobatterien eigentlich nichts. CE sagt etwas über Störanfälligkeit von Elektronik und die Zellen sind UN geprüft. Ich hätte da keine Sorgen......

    In den Niederlanden ist ein Anbieter, der Verkauft die A123 Zellen für unter 5 Euro. 12 Zellen sind ca. 1 Kilo schwer und haben 8 AH. Für einen V8 braucht man ca. 36 Zellen, um 24 AH zu haben. Diese müssen verschweißt werden mit genug Querschnitt. Ein Plus und Minuskabel dran schweißen lassen und für 20 Euro ein BMS (20) anlöten lassen, in Schrumpffolie einschweißen lassen, dieses Gehäuse aus dem Bootszubehör Boot und dazwischen etwas festen nichtleitenden Schaumstoff und Abfahrt.


    Kosten unter 300 Euro.....

    Zu dem Thema hab ich keine Meinung mehr, außer LB ist viel Blendwerk. Einziger Vorteil die A123 Zelle.


    Ich hab noch eine ältere liegen mit 1.1 Kilo Gewicht, aber ich muss mal sichten was so an Verbraucher da ist. Startstrom reicht fast für einen V8, aber wenn der Akku im Betrieb Strom abgeben muss und sich komplett entleert, darf man nicht mit Volldampf laden. Man zerstört die Zellen und es kann zum Brand kommen.....

    Dr. Brown das ist weise gesprochen.....


    Es ist eigentlich eine Sauerei mit der Bremsen Geschichte an vielen Performance Fahrzeugen. M3 E91 Serie dritte Bremsung Parabolika in Hockenheim und dann Blinker in die Box.


    Das wichtigste ist neben dem Reibwert auch die Wärmebeständigkeit. So ein Rennbremsbelag kann mit 200 Grad mehr umgehen. Deshalb auch andere Flüssigkeiten mit anderen Siedepunkt. Das ist neben dem Gewicht sicherlich der Vorteil einer Keramikbremsanlage. Es hat aber auch zuviel Nachteile, wie Stoßempfindlichkeit und schlechte Kaltwirkung.


    Für meinen w208 die beste Lösung c32 Sättel mit Tarrox F2000 und einem humanen Endless Belag. Kostet um die 700 Euro und bremst krank. Der hier benannte Bremsenlieferant hat noch eine 2-teilige APP fest oder schwimmend im Angebot. Das sagt mir persönlich nichts, aber mein Hirn schreit AP.....

    Und ich Depp überlege echt wie ich den Koffer leiser bekomme.....


    Kommt mal alle mit euren Autos zur Motorshow nach Essen. Wette es gibt dann hier mindestens 5 Beiträge zum Thema Stillegung. Mich hat die Rennleitung wegen Federn und Spurplatten stillgelegt.....

    Keine Ahnung, wir sind hier Freunde der Astronomie und haben keine Ahnung von Autos. Vielleicht hilft ein Mercedes Forum, wo du dich erstmal vorstellst weiter....