Klima am M112/W210

  • Tag auch, mal in etwas anderer Angelegenheit. Vielleicht kann mir einer noch einen Tipp geben...


    Meine Klima kühlt seit kurzer Zeit nicht mehr. War bei DB auslesen lassen, da kam heraus 'Magnetkupplung Klimakompressor'.


    Erstmal ignoriert, war damals noch kalt. Dann wurde es warm, Klima ging nach wie vor nicht. Also mal den Magnet getauscht. Richtiger Akt. Klima funktioniert immer noch nicht.


    OK, magnet überbrückt (neu und alt). Kupplung schließt bzw der alte zieht metallische Sachen an. Also beide funktionieren tadellos. Klima kühlt überbrückt auch.


    Also vermutet vielleicht zu leer, mal befüllen. Das war dann heute. Drin waren noch 920g (von 1000g, letzter klimaservice vor zwei Jahren) also alles absolut dicht und voll.


    Sicherungen sind alle ok. Abziehen des Temperatur Fühlers im innenraum bringt nix. Heizung funktioniert ganz normal.


    Am Kabel der magnetkupplung liegen immer 0,7V an, egal ob an oder aus.


    Überbrücken des Druckglers bringt auch nichts.


    Hat noch jemand einen Tipp? Bin am Ende mit meinem Latein. ||


    LG und vielen Dank im voraus.

  • Falls es wie bei anderen Baureihen ist hat der Kompressor hinten einen Hallgeber der die Ist Drehzahl misst. Diese wird mit der Motordrehzahl verglichen und wenn die Differenz zu groß ist wird der Kompressor abgeschaltet. Damit soll verhindert werden dass der Kompressor „frisst“ und Metalspäne in den Kühlkreislauf gelangen die nur schwierig komplett zu entfernen sind


    Ich würde als erstes den Fehlerspeicher auslesen (aber das wurde scheinbar schon gemacht) und schauen ob ein entsprechender Geber verbaut ist. Ich glaube ein Fehler des Hallgebers kann auch als rutschende Magnetkupplung Kompressor abgelegt werden


    Matthias