Beiträge von Lukasz197

    Auf der Suche nach neuem Ausgleichsbehälter für den Kühlkreislauf ist mir aufgefallen, dass es den Verschlussdeckel in mehreren Varianten gibt. Von 1.4 bis 2.1 Bar ist alles dabei.


    Wo sind da die Unterschiede? Und mit wieviel Druck läuft der Kühlkreislauf eigentlich?

    Mit dem Druck im Kühlsystem ändert sich die Siedetemperatur des Kühlmittels. Bei höherem Druck siedet es später.

    Hab den Test auch vorhin gemacht, scheint als wäre bei mir auch auf der Fahrerseite das Motorlager platt. Schon seltsam, da ich alle drei Lager bei MB gewechselt habe, vor gar nicht mal all zu langer Zeit. Da kommt bei mir der Verdacht auf, die haben das kassiert aber nie wirklich gemacht. :/

    Was ist eine gar nicht so lange Zeit?

    Ich glaub die verabschieden sich bei 113 einfach sehr früh.

    Ja, aber das kann ja auch wenn er neu ist :) das spielt doch gar keine Rolle. Ob neu oder nicht. Hauptsache die Dichtmasse ist neu.

    Ganz genau.


    Wenn man schon alles bis dahin zerlegt hat kann man den auch grade neu abdichten, egal ob neuer oder alter Deckel verwendet wird.

    Ich hatte den Deckel bei mir neu gemacht weil sich die Teilenummer ersetzt hat und er nicht viel gekostet hat. Raus muss er ja sowieso wenn man ihn neu abdichtet. Man kann aber sicherlich den alten Deckel verwenden wenn der keinen Fehler hat.

    Ich hab damals den Deckel bei mir mit erneuert. Wenn das Getriebe und Schwungrad schonmal ab sind hab ich alles dort grad neu abgedichtet. Der Deckel hat auch nicht so viel gekostet meine ich. Nicht das man heute den Simmerring neu macht und nächste Woche gibt die Dichtung am Deckel den Geist auf.


    LG

    Jeder Händler der dir Öl verkauft ist auch verpflichtet das Altöl zurück zu nehmen auf seine Kosten, darin bestehend ist auch der Rückversand!

    So die Gesetzliche Lage!

    Sogar mit Rückversand? Hast du das schonmal so abgewickelt?


    Ich bring es immer zur Annahmestelle hier, da wird sich dann der Name etc. und die Menge notiert. Wenn man aufs Jahr gerechnet über ein bestimmtes Gewicht kommt, schicken die einem ne Rechnung für die Entsorgung.

    Hab neulich für den W220 einen neuen Ölfilterdeckel beim Freundlichen bestellt, der alte sah schäbig. In dem neuen Deckel war schon ein neuer Filter mit drin... was mich positiv überraschte. Es war ein Mann-Filter.

    Und genau aus dem Grund kann man den direkt von Mann-Filter kaufen und sich den Daimler Aufschlag sparen meine ich.

    Achsen habe ich ja am gleichen Tag der Vermessung, bei MB checken lassen. Denke die hätten gern was getauscht. Da wäre nichts matschig.


    Bei Geradeaus ist mir jetzt nichts negativ aufgefallen, nur sobald es eine auch nur leichte Kurve ist.

    Wenn die Werkstatt richtig geguckt hat ja. Aber da wird halt mal gerne nur flüchtig drüber geguckt, da geht keiner mit dem Eisen rein und guckt ob irgendwo Luft drin ist.


    Kannst mir deine FIN geben dann guck ich mal ins Tipps rein ob was bei dem Fahrzeug bekannt ist.

    Danke für die Anregung. Was ähnliches kam mir auch in den Sinn als mir eingefallen ist das die ganzen Vibrationen durch den Tausch des Getriebelagers gekommen sind. Das mag von der höhe 0,5-1cm Unterschied gewesen sein zwischen altem und neuem.


    Ich hab schon die "neue" Kardanwelle vorbereitet. Das will ich wenns klappt jetzt am Wochenende probieren.


    Ich pack mir mal den Koffer mit den Unterlegscheiben ein für den Fall des Falles.


    LG :top:

    Hallo Freunde,


    habe heute den heißen Sommertag in der Werkstatt verbracht. Hab vorne die Federlenker getauscht, das Federbein hinten rechts und zu guter letzt die Kardanwelle geprüft.


    Ich bin noch nicht genug gefahren um zu sagen ob das leichte flattern am Lenkrad 100%ig durch die neuen Federlenker beseitigt worden ist.


    Nun zur Kardanwelle:


    Da ich das als letztes gemacht habe verzeiht mir das ich verschwitzt habe vor Ort Fotos zu knipsen. Die Hardyscheibe vorne sieht noch sehr gut aus, die hintere sah wesentlich schlechter aus und wurde auch vorhin getauscht (siehe Bilder). Ich hatte beide vor ca 4 Jahren getauscht. Hersteller war Febi (auf der Hardyscheibe stand dann SGF)

    Um auf das Kardanwellengelenk zu schauen musste erstmal der Auspuff runter hängen und ein Hitzschutz rausgefummelt werden.

    Die Welle ist richtig zusammen gesteckt, das Mittellager sieht nach ca 2 Jahren immer noch gut aus und hängt auch nicht durch, das Kreuzgelenk ist Spielfrei.


    Das einzige was auffällig war, war die hintere Hardyscheibe (siehe Bilder) Wenn man mit dem Hebel rein geht sieht die noch dramatischer aus. Habe die hintere Hardyscheibe erneuert, in der Hoffnung das damit die Vibrationen beseitigt sind.


    Auf der Heimfahrt musste ich dann feststellen, das der Wagen immer noch vibriert. Es fühlt sich etwas "verändert" an ist aber schwer zu umschreiben.



    Ich hab mir eine gebrauchte Welle bestellt und werde die auf der Werkbank frisch machen. Das soll heißen: Zentrierbuchsen neu, Mittellager neu und beim Einbau wechsle ich grad noch die vordere Hardyscheibe.


    Habt noch einen schönen Sonntag Abend und genießt das Wetter


    VG :winke:

    Wenn ich das Auto ne Weile viel Kurzstrecke genutzt hab steigt der Ölstand auch etwas an. Wenn ich dann wieder eine etwas längere Fahrt mache (30 min Autobahn), dann ist der Ölstand wieder abgesunken. Ich vermute das liegt an der Ölverdünnung durch unverbrannten Kraftstoff.


    Ich hatte auch mal an einem 112er ein Ölwechsel gemacht der von Senioren gefahren wurde gemacht. Beim ablassen vom Öl hat man gedacht das es purer Sprit ist so stark hat das gerochen, beim ziehen des Peilstabs ebenso.

    Irgendwo ist immernoch was drin. Aus dem Ölfiltergehäuse läuft es erst in die Ölwanne wenn du den Filter 1-2 Umdrehungen gelöst hast. Die vollen 8L sind eigentlich nie in der Ölwanne. Betriebswarmenmotor abstellen 5 min warten und dann peilen.

    Manchmal sind die Werksangaben auch einfach ungenau. Ich hab mal bei einem OM 651 die Ölwanne abgehabt und sollte bei der Gelegenheit das Öl wechseln. Der Motor ist mit 6.5L Ölmenge angegeben, die kriegt man auch immer schön in Rechnung gestellt. Aber wenn man 5,5L einfüllt bist du jedes mal an der Oberkante der max Markierung.