TechFreaks gefragt, da MB-NL überfragt - EGS / MSG // GELÖST !!! //

  • Hallo liebe MB Freaks rund um den Globus,



    ich bin aus Stuttgart selbst, und habe derzeit ein großes Problem mit einem
    2000'er W220 S320 Benziner - M112 Motor. Leider ist Mercedes selbst noch am Rätseln :schlag: 
    Das Fahrzeug lief bestens, und ich habe zwecks Edelrost rundum und Loch im Boden(!) Schweissarbeiten
    durchführen müssen. Batterie wurde hierzu abgeklemmt.


    Leider - läuft der Motor seit dieser Aktion nur noch richtig schlecht. Im Leerlauf/Standgas super,
    beim Gas geben quält er sich mit Verschlucken und Stottert extremst, erreicht kaum mehr
    als 4000u/min, auch nicht während der Fahrt. Vollgas ist nicht möglich, Fahrzeug bollert und bufft nur so vor sich hin.
    Langsames fahren mit 1/4 Gas ist möglich.


    Es leuchtet keine Motorkontrollleuchte.
    Das Fahrzeug fuhr davor einwandrei.


    Da ich selbst nicht über StarDiagnose verfüge, wurde der Wagen bei MB selbst
    mit StarDiagnose ausgelesen:


    - Im Motorsteuergerät seien keine Fehler abgelegt(!)

    - Im Getriebesteuergerät gäb es 2 Stück, u.A. die Wandlerüberbrückungskupplung,

    aber man könne diese nicht direkt auf das Fehlerbild ableiten...(?)

    - Urinitalisierung wurde durchgeführt, auch die der Drosselklappe.


    Leider konnte man mir folgende Fragen nicht beantworten...
    Durch Batterie anklemmen / Schweissarbeiten - Motorsteuergerät abgeschossen? Wäre dies in SD sichtbar,

    z.B. durch "Kein zugriff auf Steuergerät möglich" oder Multiple Fehlercodes?


    Durch Batterie anklemmen / Schweissabreiten - Getriebesteuergerät abgeschossen? Wäre dies in SD sichtbar,

    z.B. durch "Kein zugriff auf Steuergerät möglich" oder Multiple Fehlercodes? Kann das Getriebesteuergerät

    aktiv ins geschehen Eingreifen, zur Leistungsreduzierung / an der Drosselklappe?


    Es wurde auch ein Fahrversuch durchgeführt, mit vergleich der Soll / Ist Werte - leider ohne Ergebnis?



    Es macht sich ratlosigkeit breit...



    Wenn jemand eine Idee hat, immer her damit,


    Danke Philip






  • Massepunkt defekt?
    --> Massebänder an Motor und Getriebe prüfen lassen


    Dauerplusleitungen beschädigt?
    --> In der Nähe der schweissstelle mal untern Teppich gucken


    Getriebesteuergerät defekt?
    --> Mal ersatzweise vom Gebrauchthändler in ebay ein passendes besorgen und anstecken. Wenn es das nicht ist, kann man es ja zurückschicken.


    Sicherungsbox/SAM beschädigt?
    --> passenden gebrauchten SAM bei ebay besorgen. Wenn es das nicht ist, kann man es ja zurückschicken.


    Motorsteuergerät defekt?
    --> gebrauchte MSG besorgen, von zB Edok-Performance.de (Hildrizhausen bei BB) FBS-Daten kopieren lassen und probieren.


    das wären mal so meine spontanen Einfälle.

  • Da hast recht, beim 220er kam die 2.8 auch erst 07/2000. Ein spinnender KW Sensor sorgt aber dafür das die Maschine schlagartig ausgeht sobald da ein Signal nicht passt und da isses egal ob ME2.0 oder 2.8. Passiert das wärend der fahrt wird sehrwohl ein Fehler abgelegt, es wird nur keiner abgelegt wenn das beim Start der Maschine passiert weil die ME2.0 dann einfach davon ausgeht der Motor dreht nicht ;-)


    Ja, er hat einen LMM.


    Ich würde zuerst mal den Spritdruck messen und das Masseband prüfen ... danach mal LMM abstecken und gucken wie er läuft.


    Du sagst "es leuchtet keine MKL", aber bei Zündung ein leuchtet sie schon oder?

  • Guten Abend Stern-Freunde,


    also ich sehe schon - hier sind die Freaks die Ahnung haben.


    Wegen meiner verpassten Vorstellung:
    Bin 28 Jahre Alt, komme aus Stuttgart - arbeite beim Abschleppdienst,
    dort haben wir eine Werkstatt jedoch nur mit Bosch KTS und Autel Diagnose,
    daher war der Wagen bei Mercedes-Benz weil STAR viel tiefgreifender ist.
    Ich schraube selbst am Auto :) habe nach den letzten 10 Jahren auch bisschen
    Erfahrung sammeln können, sollte man meinen ;) ;) ;) den W220 habe ich
    gekauft da er aus 1. Hand ist, mit allen Stempeln von MB - Innen neuwertig ist,
    sogar teils noch mit Folie auf den Plastikteilen hinten von der Auslieferung...
    Nur der Rost hat ihn nahezu aufgefressen und da kämpf ich gegen da ich um
    so schmale Kasse kein so tolles Alltagsauto bekomme. (Bin Geizhals)


    Wie gesagt:
    Im Motorsteuergerät legt er keine Fehler ab. Weder von der Zündung noch
    was in die Richtung wie Kurbelwellensensor oder Nockenwellensensor...


    Morgen kommt der Wagen mal zurück und ich fange an,
    tiefer zu Inspizieren und Forensisch zu arbeiten.
    Klar kotzt mich das an, war ja nur Lackiervorbereitung :)


    Einige User, auch per PN weißen auf den LMM hin,
    was mir derzeit auch am ehesten Sinn macht. Das prüfe ich morgen.


    Alternativ, vom Sound her - könnte es auch Richtung KAT gehen...


    PLUS Kabel sind i.O., die waren sehr sehr weit weg von den Schweißstellen.


    SAM - ist möglich, habe ich aber in Schadensfällen andere Erfahrungen gemacht...
    (ESP ABS nicht verfügbar, Lüfter läuft dauerhaft vom Kühler, tausende Fehlermeldungen)
    Daher stelle ich SAM erstmal zurück.


    Eine Frage noch am frühen Abend:
    Wenn ich das EGS Getriebesteuergerät abstecke,
    ist der Motor Startfähig ohne das selbige? Würde gerne testen wie er sich verhält ohne
    Getriebesteuergerät. Meines wissens nach, ist das EGS auch nicht Diebstahlrelevant
    oder speziell codiert und kann gegen Baugleiche plug-and-play getauscht werden.


    Schönen Abend, und Danke für die Anregungen,
    ich werde berichten. (Auch vom Masseband!)


    mfg

  • Dichter Kat müsste aber zu Zündaussetzern führen und das müsste unweigerlich einen Fehler ablegen ... ME2.0 oder 2.8 ist da egal.


    Starten ohne EGS müsste gehen, nur nicht fahren logischerweise. das EGS greift aber nicht in die Motorsteuerung ein.


    Baugleich mit selber Teilenummer geht, wenn dein Wagen noch die ME2.0 hat gibt es auch nixh zu codieren, bei der ME2.8 wäre schon das EGS52 möglich, das muss auf das richtig Baumuster codiert werden.


    grüße, Fabian

  • Ob der Motor ohne EGS startet weiss ich nicht, ich denke eher nicht.
    Warum: Weil der Motor für die Startfreigabe eine Meldung vom EGS und/oder EWM braucht, welche Fahrstufe eingelegt ist. Nur in "P" oder "N" startet er.


    Das EGS beim 5G hat keine FBS-Daten und kann einfach gegen ein anderes getauscht werden.
    Codiert ist es aber auf das Fahrzeug.
    Der 4-stellige Alphanumerische Code muss passen.
    kann man mit der Star Diagnose einstellen.

  • Ich meine die Maschine startet weil garkeine Gangwahl erkannt wird, steht dann auch nix im KI.


    Ich hatte bei mir mal vergessen einen der beiden EGS Stecker richtig rein zu drücken, ich meine es war der mit Stromversorgung und CAN. Viel dann erst auf als man von der Bühne fahren wollte und der Rückwärtsgang "etwas" unsanft reingeknallt wurde weil rein mechanisch angesteuert.


    Ist ja schnell ausprobiert ... EGS abstekcen, gucken ob angeht. Aber ich behaupte trotzdem, das hat nichts mit dem Motorproblem zu tun.


    grüße, Fabian

  • Hallo Freunde und danke für Zahlreiche Kommentare, Ideen - und TechTalk...


    Um es auf einen Nenner zu bringen, und der Nachwelt zu erhalten:


    Mitglied PLAYABOY wies in einer PN auf den Luftmengenmesser hin,
    und dieser würde durch Batterie abklemmen sich erst bemerkbar machen,
    weil der Motor davor mit defekten LMM und Basiswerten im Motor STG nie so aufgefallen ist.


    ______________________________________________________________________________


    !!! Die Star Diagnose hat den defekten LMM nicht erkannt !!!


    Ich konnte mir das auch nicht so richtig vorstellen, weil der Wagen ja davor einwandfrei
    fuhr, und ich dachte - wie soll das mit dem Batterie abklemmen zusammenhängen...


    ______________________________________________________________________________


    KATs überprüft - klappern nicht... Kabel und Verbindungen alle Okay gewesen...


    Ich hab bevor ich an den Steuergeräten rumfingern wollte, wie es die Vermutung von MB war,
    einfach mal noch einen neuen LMM mitgenommen von Bosch, eingebaut, noch geguckt das
    nirgends falschluft und gezogen wird - und bäm: Karre läuft bestens.


    ______________________________________________________________________________


    Wollte es hier im Forum der Nachwelt erhalten, falls mal jemand ein Ähnliches Problem hat.


    Vielen Dank nochmal allen,


    werde aber in den nächsten Tagen nochmal posten - habe noch C63 Mopf - mit riesen Ölverlust :(